Strukturen blähen sich auf

Jedes strukturierte Gebilde (z.B. Unternehmen, Organisation, Staat) hat in seiner Entwicklung eine natürliche Tendenz, sich immer weiter zu verkomplizieren.

Das ist bis zu einem bestimmten Punkt im Lebenszyklus einer Struktur eine notwendige Entwicklung, die praktischen Erfordernissen folgt.

Aber irgendwann schlägt diese Entwicklung um: Die weitere Verkomplizierung der Struktur, bringt keine Verbesserung der Leistung mehr, sondern wirkt sich irgendwann sogar negativ auf das aus, was eigentlich Aufgabe dieser Struktur ist.

Diese Entwicklung gilt zum Beispiel auch für Unternehmen. Bei Unternehmen besteht aber durch den Konkurrenzdruck ein natürliches Korrektiv: Wenn die Struktur zu kompliziert geworden ist und aufgrund dessen die Kosten der Unternehmensorganisation zu hoch sind, wird das Unternehmen entweder wegen zu hoher Preise aus dem Markt gedrängt oder es geht pleite, weil die Ausgaben dauerhaft die Einnahmen überschreiten.

Dieser existenzielle Druck führt aber auch immer wieder dazu, dass einige Unternehmen ihre Strukturen immer wieder radikal vereinfachen. Andere Unternehmen zerbrechen aber auch an dieser Entwicklung.

nächstes Kapitel: Unpopuläre Entscheidungen (Der Staat)
Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten: